Ein fröhliches Sommerkonzert in St. Michael


Der diesjährige Juli hat's in sich. Tagelang über 30°C im Schatten. So auch am Nachmittag des 20. Juli.
Wir erwarteten den Berliner Gospelchor "Joyful Singers" zum siebenten Male in der Woltersdorfer Kirche. Kann man bei diesen Temperaturen überhaupt singen und sich dabei im Rhythmus der Musik bewegen?
Werden bei der Hitze ein paar Zuhörer kommen?

Meine Bedenken waren völlig umsonst!

Mit dem Thema "Turn the world" begeisterten die 12 Sängerinnen und 10 Sänger unter dem Dirigat von Jürgen Beyer ihr Publikum im Kirchenschiff, das bis auf den letzten Platz besetzt war.

Den Wunsch "Turn the world" - lasst uns die Erde bewegen: nicht in die übliche Richtung (Geld, Macht, Gier, Krieg) sondern in eine menschliche (Frieden, Liebe, Vertrauen) -
brachte der Chor mit Gospels, Spirituals und internationalen Songs bewegend zum Ausdruck.

Das Konzert begann mit "Good news". Endlich mal gute Neuigkeiten! Nicht wie immer in den Medien schlechte Nachrichten.
Den flotten Rhythmus des Liedes unterstützte eine Sängerin mit dem Klack, Klack ihrer Steppschritte. Danach war ihr sicher nur noch warm. Und uns durch die heiße Musik ebenfalls.
Heiß blieb es während des gesamten Konzertes für alle, sowohl durch die sommerlichen Temperaturen als auch durch die temperamentvolle, manchmal ekstatische Wiedergabe der Lieder.

In einem traditionellen Spiritual kommt der Wunsch der Sklaven zum Ausdruck, ihren Sklavenhalter wegschicken zu können. Sie hätten die Welt gern in eine für sie positive Richtung gedreht.
In "Lean on me" rufen sich zwei Sängerinnen zu: Lehn' Dich an mich! Sie bieten an, sich gegenseitig zu helfen. In vielen Liedern wird der Frieden besungen.
"EI cielo canta" (Der Himmel singt) ist das Halleluja der Engel. Denn wer sollte sonst im Himmel singen? Und was ist fröhlicher als ein Halleluja?

Solisten, Chor, Pianist, Saxophonist und Schlagzeuger ergänzten sich harmonisch und traten mit dem aufmerksamen Publikum in ein Zwiegespräch.
Musizierend erzählten sie, wie die Welt anders gedreht werden könnte, dabei immer im Gesicht ein Lächeln und von Kopf bis Fuß den musikalischen Rhythmus intus.
Ein herzliches Dankeschön an die Joyful Singers für ihr fröhliches Sommerkonzert.

Elke Leetz


Erschienen am 09.08.2014 in Kümmels Anzeiger.